Literatur

Empfehlenswerte Literatur: Vergütungssysteme

  • CHESNEY MARC / STROMBER JACOB / WAGNER ALEXANDER F., Risk-taking inventives, governance and losses in the financial crisis. Research Paper Series Nr. 10-18, Swiss Finance Institute, 2010.
  • Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA, Rundschreiben 2010/1, online: http://www.finma.ch/d/regulierung/Documents/finma-rs-2009-01.pdf, 2009.
  • FREY BRUNO S., Zurück zu fixen Managerlöhnen, Betriebs-Berater, 21/59, 2004.
  • FREY BRUNO S. & OSTERLOH MARGIT, Fixlöhne als Alternative zu Boni und Anreizsystemen, Neue Zürcher Zeitung, 13.03.2019.
  • GIGER MARCEL, Executive Compensation, Was ist möglich, was ist sinnvoll, Seminardokumentation Baker & McKenzie, S. 73, 2010.
  • KOHLER REINHOLD, Die betriebliche Praxis, Von der Motivationstheorie zur Motivationspraxis – Transfer individualpsychologischer Motivationstheorien, Norderstedt: GRIN Verlag, 2008.
  • SENN DANIEL / PEDERGNANA MAURICE, Vergütungssysteme in der Schweiz, Zürich/Basel/Genf 2010.
  • SLIWKA DIRK, Anreize, Motivationsverdrängung und Prinzipal-Agenten-Theorie, Die Betriebswirtschaft, Nr. 3/2003, S. 293 – 312, 2003.
  • VARTIAINEN MATTI / ANTONI CONNY H. / BAETEN XAVIER / HAKONEN NILLO / LUCAS ROSEMARY / THIERRY HENK, Reward Management – Facts and Trends in Europe, S. 139 – 163, 2008.
  • WATTER ROLF / MAIZAR KARIM, Offenlegung von Vergütungen und Beteiligungen bei schweizerischen Publikumsgesellschaften gemäss OR, 2009.

Empfehlenswerte Literatur: Bonus / Boni

  • BERNARD URSIN, Leistungsvergütung – Direkte und indirekte Effekte der Gestaltungsparameter auf die Motivation, Diss. Zürich 2006
  • CRAMER CONRADIN, Der Bonus im Arbeitsvertrag, Bern 2007, 253 S.
  • CRAMER CONRADIN, Der Bonus als Malus – Zur Überwälzung von Geschäftsverlusten auf Arbeitnehmer, in: AJP 2008 S. 535
  • AREGGER CHRISTINE, Wann entsteht der Anspruch auf Ausrichtung einer Gratifikation, in: Chancen und Risiken rechtlicher Neuerungen, KPMG Legal, Zürich 2004, S. 30 ff.
  • DELBRUECK GOTTLIEB G., Die Gratifikation im Schweizerischen Einzelarbeitsvertrag, Diss. Zürich 1981
  • EICHHOLZER EDUARD, Die Gratifikationen, in: SAG 32 (1959/60), S. 214 ff.
  • EMMEL FRANK, Bonus: Lohn oder Gratifikation?, in: NZZ vom 29.11.2006, S. 68
  • FREY CHRISTOPH, Arbeitsrecht und Mitarbeiterbeteiligung, in: SHZ vom 26.09.2001, S. 31
  • GRUND CHRISTIAN / SLIWKA DIRK, Performance Pay and Risk Aversion, in: IZA DP No. 2012
  • HAENNI ROLF / LOCHER RENE / TOURON ALAIN/STERCHI MICHAEL, Mitarbeiterbeteiligungen in der Schweiz, KPMG, Zürich 2001
  • HELBLING CHRISTOF, Mitarbeiteraktien und Mitarbeiteroptionen in der Schweiz, 2. Aufl., Zürich 2003
  • HOSTETTLER STEPHAN / MAY AXEL, Vergütungsmodelle mit Performance und Risiko – Die Vergütungshöhe festzulegen erfordert Fingerspitzengefühl. Anreizsysteme müssen so attraktiv ausgestaltet sein, dass sie talentierte Führungskräfte gewinnen und binden, in: io management, November/Dezember 2012, S. 52 ff.
  • KNECHT ROSMARIE, Mitarbeiterbeteiligung in der Praxis, Der praktische Leitfaden, Muri 2001
  • LEU DANIEL, Variable Vergütungen für Manager und Verwaltungsräte, Diss. Zürich 2005
  • MEIER KURT, Rechtsprobleme zum Bonus im Arbeitsverhältnis, in: ArbR 2001, S. 61 ff.
  • PORTMANN DOMINIQUE, Mitarbeiterbeteiligung, Mitarbeiteraktien und Mitarbeiteroptionen im schweizerischen Arbeitsrecht, Diss. St. Gallen 2005, S. 16 f.
  • PORTMANN WOLFGANG, Basler Kommentar, 4. Auflage, N 2 zu Art. 322 d
  • REINERT PETER, Juristische Aspekte variabler Gehaltssysteme, Schweizer Arbeitgeber, 2001 S. 136 ff.
  • RUDOLPH ROGER, Fokus Arbeitsrecht: Neuere Entwicklungen im Bonusrecht, in: TREX 2/2011
  • SCHNEITER PHILIP, Qualifikation einer Gratifikation als Lohn, Besprechung von BGer-Urteil 4C.475/2004 vom 30.05.2005 und BGer-Urteil 4C.364/2004 vom 01.07.2005, ARV 2005 S. 241 ff.
  • SCHOECHLI HANSRUEDI, Die Tücken der Bonuszahlungen – Sogar die Manager wollen einfachere Vergütungssysteme, in: Neue Zürcher Zeitung (NZZ), Equity, vom 21.06.2012, S. 6
  • SENTI CHRISTOPH, Die Abgrenzung zwischen Leistungslohn und Gratifikation, AJP 2002 S. 669 ff.
  • STAEHELIN MATTHIAS, Gesperrte Optionen – als Lohn unzulässig?, in: SJZ 101/2005, S. 181 ff.
  • STERN HERMANN J:, Ein Bonus in der Rezession? – Ja, vorausgesetzt, er ist marktorientiert, in: CFOaktuell, Dezember 2008 S. 245 ff.
  • STOFER HELLMUTH, Die wirtschaftliche Bedeutung der Gratifikation, in: BJM 1960 S. 225 ff.
  • VISCHER FRANK, Die Beteiligung der Arbeitnehmer am Unternehmen, Wirtschaft und Recht 19, Zürich 1967, S. 42 ff.
  • VOEGELI GALLI NICOLE, Der Bonus ist kein Lohnbestandteil, Anmerkungen zum Urteil des Arbeitsgerichtes Zürich vom 28.04.2000, S. 1293 f.
  • VOEGELI GALLI NICOLE / HIDBER CHRISTINE, Bonuszahlungen: Möglichkeiten und Risiken, Eine Beurteilung nach schweizerischem und englischem Recht, SJZ 2001 S. 445 ff.

Empfehlenswerte Literatur: Mitarbeiterbeteiligung

  • PORTMANN DOMINIQUE, Mitarbeiterbeteiligung – Mitarbeiteraktien und Mitarbeiteroptionen im schweizerischen Arbeitsrecht, Diss. Bern 2005
  • HELBLING CHRISTOF, Mitarbeiteraktien und Mitarbeiteroptionen in der Schweiz, 2., aktualisierte und ergänzte Auflage, Zürich/Basel/Genf 2003
  • HELBLING CHRISTOF, Mitarbeiteraktien und Mitarbeiteroptionen in der Schweiz, Diss. Zürich 1998
  • HELBLING CHRISTOF, Mitarbeiterbeteiligungs-Reglement, in: ST 1998, S. 1123 ff.
  • LYK RETO A., Die Mitarbeiteraktie und andere Formen der Kapitalbeteiligung in der Schweiz – Praxis – Erfahrungen – Lehren, Zürich 1989
  • LYK RETO A., Die Mitarbeiteraktie im Wandel der Zeit, in: SAG 1979, S. 110 – 140
  • LYK RETO A., Der Mitarbeiterfonds als Instrument der Vermögensbildung, in: Schweiz. Aktiengesellschaft 1982, S. 143 ff.
  • LYK RETO A., Die Mitarbeiteraktie im neuen Aktienrecht, in: Schweizer Treuhänder, 1986, S. 94 ff.
  • LYK RETO A., Die Mitarbeiteraktie in de Schweiz, in: Schweizer Treuhänder, 1982, S. 34 ff.
  • BOECKLI PETER, Systeme der Vermögensbildung für Mitarbeiter in privaten Aktiengesellschaften, in: Schweiz. Aktiengesellschaft, 45 (1973) 75 ff.
  • BOEMLE MAX, Mitarbeiteraktien, in: Lebendiges Aktienrecht, Festgabe für W.F. Bürgi, Zürich 1971, S. 1 ff.
  • BONTRUP HEINZ-J. / SPRINGGOB KAI, Gewinn- und Kapitalbeteiligung – Eine mikro- und makroökonomische Analyse, Wiesbaden 2002
  • BUEHNER THOMAS / WALLMEIER MARTIN, Aktienkursbasierte Mitarbeiterentlohnung in der Schweiz – Zielkonflikt zwischen Anreizsystem und Steuersparmodell?, in: ST 2004, S. 555 ff.
  • BUSSMANN RAOUL, Rückzahlungsklauseln bei freiwilligen Leistungen des Arbeitgebers, Diss. Zürich 1977
  • FREI REGULA, Ausgestaltung der Mitarbeiterbeteiligung in Klein- und Mittelunternehmen, St. Gallen 1992
  • FREY BRUNO S., Wie beeinflusst Lohn die Motivation?, in: Frey Bruno S. / Osterloh Margrit (Hrsg.), 2. Auflage, Wiesbaden 2000, S. 73 ff.
  • FREY CHRISTOPH, Arbeitsrecht und Mitarbeiterbeteiligungen, in: SHZ vom 26.09.2001, S. 31
  • FREI MARTIN, Gesellschaftsrechtliche Rahmenbedingungen für Beteiligungsmodelle, in: Beteiligungsmodelle für Management und Mitarbeiter, Optionen, Phantom Stocks oder Aktien, Baker & McKenzie (Hrsg.), Zürich 1998, S. 47 ff.
  • FURRER MARTIN, Die Strukturierung von Optionsplänen, Aktienplänen und Phantom Stock Programmen, in: Beteiligungsmodelle für Management und Mitarbeiter, Optionen, Phantom Stocks oder Aktien, Baker & McKenzie (Hrsg.), Zürich 1998, S. 3 ff.
  • HEUBERGER WERNER, Die Kapitalbeteiligung der Mitarbeiter – Grundlagen, Ziele und Probleme der Gestaltung betrieblicher Beteiligungsmodelle, Diss. St. Gallen 1979
  • KAPPEL HEINZ / USCHATZ PHILIPPE, Variable Kaderentlöhnung – Erfolg und Leistung honorieren, Zürich 1992
  • KNECHT ROSEMARIE, Mitarbeiterbeteiligung in der Praxis, Muri/Bern 2001
  • PRADER DURI, Mitarbeiter-Beteiligungspläne sind im Trend Ausweitung zu umfassenden Fringe-Benefits-Paketen? – Ergänzung durch private Finanzplanungsangebote, in: FuW vom 20.09.2000, S. 31
  • REINERT PETER, Die arbeitsrechtlichen Rahmenbedingungen für Beteiligungsmodelle, in: Beteiligungsmodelle für Management und Mitarbeiter, Optionen, Phantom Stocks oder Aktien, Baker & McKenzie (Hrsg.), Zürich 1998, S. 34 ff.
  • SCHNEIDER HANS-J. / ZANDER ERNST, Erfolgs- und Kapitalbeteiligung der Mitarbeiter, 5., aktualisierte Auflage, Stuttgart 2001
  • STAUFFACHER WERNER, Mitbeteiligung der Arbeitnehmer, Möglichkeiten und gegenwärtige Ausgestaltung, Broschüre der J. Vontobel & Co., Bankiers, Zürich 1977
  • VISCHER FRANK, Beteiligung der Betriebsangehörigen am Aktienkapital der Gesellschaft, in: SAG 1965, S. 1 ff.
  • WALTI BEAT, Mitarbeiterbeteiligung Aktien- und Optionspläne, Diss. Zürich 1997
  • WEHRLI MAX, Mitbeteiligung der Arbeitnehmer durch Belegschaftsaktien, Problematik und Erfahrungen, Diss. Zürich 1969
  • Studie der Hochschule St. Gallen (HSG) und Odermatt Partners zur Entwicklung der Mitarbeiterbeteiligungsprogrammen in der Schweiz (o.D.)
  • KUMSCHICK MARIO / KAUFMANN MIRIAM, Neues Bundesgesetz über die Besteuerung von Mitarbeiterbeteiligungen – Beseitigt das neue Bundesgesetz die Rechtsunsicherheiten bei der Besteuerung von Mitarbeiterbeteiligungen?, in: Der Schweizer Treuhänder, 6-7/2011, S. 513 ff.
  • KUIPERS ROBERT W. / NIEDERBACHER-PUCHEGGER INGRID, Mitarbeiterbeteiligungen – Neue gesetzliche Grundlage für die Besteuerung in der Schweiz, in: Der Schweizer Treuhänder, 10/2012, S. 739 ff.
  • CEREGHETTI MARCO, Die Besteuerung von Mitarbeiteraktien und Mitarbeiteroptionen als Einkommen und als Vermögen, Diss. 1994
  • BUERGY DOMINIK, Mehr Pflichten für die Firmen bei Beteiligungsprogrammen, in: Neue Zürcher Zeitung (NZZ), Equity, vom 02.08.2012, Nr. 177, S. 5
  • SCHMUTZ CHRISTOPH G., Das Unternehmen als Steuervogt – Verschärfte Mitwirkungspflicht bei der Besteuerung von Mitarbeiteroptionen, in: Neue Zürcher Zeitung (NZZ) vom 20.12.2012, S. 52
  • BIRRI JUERG / ZUEND PHILIPP, Chancen und Risiken rechtlicher Neuerungen 2011/2012 – Neuerungen bei der Besteuerung von Mitarbeiterbeteiligungen, in: KPMG LEGAL
  • RISI ANDREAS, Mitarbeiteroptionen und –aktien, Diss. Zürich 1999
  • RISI ANDREAS, Neues Rundschreiben der Eidg. Steuerverwaltung zur Besteuerung von Mitarbeiteroptionen mit Vesting-Klausel – Hoffnungsschimmer für die Optionsinhaber, in: FuW vom 21.05.2003, S. 28 (teilweise veraltet)
  • PETER NATALIE, US-amerikanische Mitarbeiterbeteiligungspläne im Einkommens- und Vermögenssteuerrecht der Schweiz, Diss. Zürich 2001 (teilw. veraltet)
  • CLOPATH GION, Wie werden Mitarbeiter zu Mitbeteiligten? – Sinnvolle Steueranreize bei gesperrten Mitarbeiteraktien, in: Neue Zürcher Zeitung (NZZ) vom 29.09.2003, S. 22
  • STAEHELIN MATTHIAS, Gesperrte Optionen – als Lohn unzulässig?, in SJZ 101 (2005) Nr. 8 S. 181 ff.
  • VALUCCI SCHMUTZ VIRNA, Der Import und Export von Mitarbeiteroptionen – Eine Beurteilung der Steuerfolgen für Führungskräfte nach geltendem Recht und nach dem neuen Bundesgesetz über die Besteuerung von Mitarbeiterbeteiligungen, Basel 2012

Drucken / Weiterempfehlen: